Welche Laufzeit ist die Beste für Energieverträge?

Welche Laufzeit ist bei Strom- und Gasverträgen die Beste?

0 oder 6? 12 oder 24 oder doch 36 Monate Vertragslaufzeit? Es ist wie so oft; pauschal kann das nicht beantwortet werden. Wir wollen die Vor- und Nachteile der Vertragslaufzeiten ein wenig unter die Lupe nehmen.

Grundsätzlich sollte eine lange Laufzeit auch eine Preisstabilität bedeuten. Je länger die Bindung in die Zukunft geht, umso größer ist der Aufschlag auf den Preis des Tarifes. Es ist ähnlich wie bei einer Immobilienfinanzierung. Vereinbart man eine lange Zinsbindung wird dies mit einem Aufschlag auf den Zinssatz berechnet. Die Zinsen könnten ja in der Zwischenzeit steigen. Das währe für eine Bank ein Verlust. Ähnlich ist es bei den Stromanbietern. Je länger die versprochene Preisstabilität anhält, umso höher ist der Risikoaufschlag auf den Strompreis. Es gilt also eine Balance aus Sicherheit und Konditionen herzustellen.

Wann sollte man Tarif ohne Laufzeit wählen?

Ein Tarif ohne Laufzeit bietet klar die meiste Flexibilität. Klar ist aber auch, dass diese Tarife oft etwas teurer sind als Tarife mit einer Mindestvertragslaufzeit. Aus Sicht der Versorger ist das auch verständlich. Immerhin könnte es sein, dass der teuer gewonnene Neukunde, ziemlich schnell wieder weg ist. Der Vorteil eines ungebundenen Tarifs ist aber ganz klar. Ziehst du zum Beispiel gerade in deine erste eigene Wohnung oder zusammen mit deinem/r Partner/in oder gibt es Zuwachs in der Familie, kann man mit einem Tarif ohne Laufzeit erst einmal prüfen, wie hoch der tatsächliche Verbrauch ist, ohne sich lange an einen Anbieter zu binden. Denn wie immer bei einem Strom oder Gastarif ist das Zusammenspiel von Grundpreis und Arbeitspreis entscheidend. Je genauer der Verbrauch schätzbar ist, desto besser kann ein passender Tarif gewählt werden.

12 Monate Laufzeit- Der Klassiker

Tarife mit einer Laufzeit von zwölf Monaten bieten ein gutes Gleichgewicht zwischen Bindung und Flexibilität. Hier hast du die Möglichkeit, regelmäßig deinen Verbrauch zu überprüfen oder die Konditionen zu Checken. Achte auf eine Preisgarantie während der Laufzeit. Bonuszahlungen sind möglich aber nicht üppig, sollten aber ohnehin nicht im Fokus stehen.

24 Monate Laufzeit – Strom & Gas Tarife für Faule

Wenn du keine Lust hast, dich jährlich um deinen Strom oder Gas Tarif zu kümmern, ist ein Tarif mit einer Laufzeit von zwei Jahren eine gute Option. Achte auch hier auf eine entsprechende Preisgarantie. Verträge mit 24 Monaten Laufzeit reduzieren den Aufwand des Wechselns. Diese Verträge machen besonders dann Sinn, wenn du deinen Verbrauch kennst und er stabil bleibt. Du keine neuen Anschaffungen bei Elektrogeräten planst, die deinen Verbrauch erheblich verändern oder Veränderungen bei Personen im Haushalt nicht vorkommen. Lass dich bitte nicht von Bonus Zahlungen blenden und rechen genau nach. Ggf. Zahlst du im zweiten Jahr den Bonus mit einem zu hohen Arbeits- oder Grundpreis zurück.

36 Monate und mehr – Ein Monstervertrag

36 Monate sind eine sehr lange Bindung. Ein Abschluss eines solchen Tarifes sollte gut überlegt sein. Auch hier sollte hinterfragt werden: Gibt es eine Preisgarantie für die komplette Laufzeit und welchen Aufschlag berechnet der Anbieter für eine so lange Preisstabilität? Ist der Vertrag hingegen besonders günstig, kann  ein langer Vertrag eine Option sein. Wir nutzen diese aber nicht. Dafür ist uns der regelmäßige Check viel zu wichtig und in der Praxis zeigt sich oft, dass sich eben doch in dieser langen Zeitspanne viel verändert.

So findest du die Vertragslaufzeit Deines bestehenden Vertrages

Im Auftragsformular stehen alle Informationen zu deinem abgeschlossenen Tarif. Es enthält alle Preisbestandteile und Konditionen. Natürlich auch die Laufzeit.

Außerdem sollte in jeder ordentlichen Jahresabrechnung das mögliche

Beispielhinweis
Hinweis auf Kündigungsdatum in einer Beispielabrechnung

Kündigungsdatum enthalten sein und ein Hinweis auf eine automatische Vertragsverlängerung, wenn nicht bis zum genannten Datum eine Kündigung eingegangen ist.

 

Ein Gedanke zu „Welche Laufzeit ist die Beste für Energieverträge?

  1. Pingback: Muss ich jedes Jahr den Stromanbieter oder Gasanbieter wechseln? - Paylezz -Energiekosten clever gesenkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.